RAPSodie in Gelb

Den sonnigen Sonntag nutzen wir für einen Ausflug ins tiefe Schleswig-Holstein, trafen uns mit meiner Tochter und ihrem Rüden Sam, um einen ausgiebigen Spaziergang durch die Natur zu unternehmen. Außerdem hatte ich mir fest vorgenommen, mit Yumi ein paar schöne Fotos im Rapsfeld zu schießen, bevor dieser ganz verblüht ist. Wir wanderten ca. 5 km rund um einen naturnahen See, in dem unzählige Frösche klagend ihre Liebeslieder quakten, Enten im sonnig funkelnden Wasser dösten und Schwäne brüteten. Ein paradiesisches Stück Natur bot uns herrliche Eindrücke und sorgte für Freude und Erholung. Unsere Hunde hatten ebenfalls Spaß und rannten wild miteinander im Grünen umher. Yumi knuffte dabei übermütig den jungen Sam hin und wieder mit ihren Zähnen in dessen Allerwertesten, so dass der Rüde immer mal irritiert aufquiekte und dann für Augenblicke nicht recht wusste, wie er die maullastigen Äußerungen seiner Spielgefährtin deuten sollte.

Wir sind heilfroh, dass sich unsere Hunde derweil gut miteinander verstehen. Nach unserer kleinen Wanderung kehrten wir auf einen Kaffee und einen Tee bei meiner Tochter ein. Mein Schwiegersohn hatte an seinem Schuppen handwerklich mächtig zu tun und bekam von einigen kräftigen Burschen Unterstützung. Unsere Hunde lagen ein Weilchen zufrieden um uns herum, bis wir alsbald wieder Heim fuhren.