Mit den Riesen unterwegs

Saß ich noch vor 3 Abenden neben Yumi auf dem Teppich und dachte, wie groß sie doch geworden sei, so änderte sich meine Wahrnehmung heute in der Hundeschule schlagartig, als sie mit den Riesen der Gruppe übers Feld tollte. Was für eine zarte Diva sie doch ist. 😀

Die Rüden waren sehr interessiert an Madame. Sie roch nach der Läufigkeit einfach noch zu gut. Wären wir schon letzten Samstag mit ihr in die Schule gefahren, hätten die Rüden sicher allesamt am Rad gedreht, obwohl unsere Schnubbelnase kein Blut mehr hatte …

Yumi ist jetzt voll in der Pubertät. Sie zickt gerne mal den einen oder anderen Hund an, so auch heute. Leckte ihr doch ein vorlauter Rhodesian Ridgeback verzückt übers Gesicht. Oha – die Diva rastete kurz mal unfreundlich gegen den kaffeebraunen Kerl aus, so dass Oberboss Jenny sofort Alarm schlug. Alle Hunde richteten augenblicklich den Blick zu Jenny um zu eruieren, ob sie etwas falsch gemacht hätten … 😀 Wunderbar – genau so aufmerksam sollen sie sein, unsere Wilden. Außerdem verteidigte der riesen Landseer seine Braut. Immerhin ist er der unangefochtene Hundeboss auf der grünen Wiese. Da hat kein anderer Rüde das hübsche japanische Mädel anzuknabbern.

Geübt wurde heute erneut Leinenführigkeit und Bei-Fuß-Gehen ohne Leine, nachdem wir zu Beginn der Stunde mit unseren Hunden in einer Sitzgruppe neben dem Übungsfeld Platz nahmen und miteinander plauderten.  Es dauerte eine Weile, bis alle Hunde – so nahe aufeinander – zur Ruhe kamen. Jenny verteilte wertvolle Tipps.

Yumi machte alle Übungen mit Bravour! Man kann ihr schon Einiges zutrauen.