Yumel im Fresskoma

Die zweite Läufigkeit ist abgeschlossen. In den letzten 3 Tagen kamen doch noch ein paar wässrige Blutstropfen, weshalb ich ihr bis heute Morgen doch wieder den Po windelte.

Yumi hat dieser Tage einen irren Appetit. Sie scheint alles Futter nachfressen zu wollen, was sie in den Wochen der Läufigkeit liegen ließ. Sie fraß nur das Allernötigste und wurde immer dünner. Zuletzt sah sie aus wie ein ausgemergelter Wolf.

Jetzt aber hat sich das Blatt komplett gewendet. 700-800g Frischfleisch-Kräuter- Gemüsemix haut Madame aufgeteilt in einer Morgen- und Abendportion  locker weg. Nachdem sie in kürzester Zeit ihren Napf leer gefuttert hat, fordert sie eine Stange getrockneten Pansen ein. Die vertilgt sie genüsslich knabbernd und fällt anschließend ins Fresskoma.

Erfreulich ist auch, dass ihr Fell wieder zu wachsen beginnt. Ich genieße es zudem, sie wieder auch frei laufen lassen zu können. Auf Befehl läuft sie ohne Leine prima bei Fuß, wenn keine sonderliche Ablenkung ist. Hundeschule – es kann weiter gehen! 🙂