Ein letztes Mal Junghundspielgruppe

Yumi wird also kommende Woche in die „Rabaukengruppe“ versetzt. Sie braucht gestandene Hunde um sich. Das Verhalten der Junghunde reicht nicht mehr aus, ihr adäquate Spielgefährten zu bieten. Heute war der riesen Kuvaszrüde Yumi zu Gast … ja, doch, er heisst auch YUMI. Kommende Woche wird er mit Dayumi in der nächsthöheren Gruppe sein. So konnte Yumelchen den großen Bären schon einmal kennen lernen.

Ein wenig schade, dass Yumi dann erst einmal den Bernerrüden Elmo nicht mehr sehen wird. Hoffentlich rückt der schöne Rüde auch schon bald in die Rabaukengruppe nach.

Kleine Spielstunde am Abend

Ich habe einen fetten Ratscher überm linken Busen. Das habe ich nun davon, weil ich mit meiner Wölfin getollt habe – wie jeden Abend. Ihre Krallen sind kraftvoll und ganz schön scharf. Ja, unsere Yumi ist schon ganz schön groß und kräftig. Da muss man schon aufpassen, dass man im Eifer des Gefechts nicht ihre Krallen über Gebühr zu spüren bekommt. Es ist aber immer so süß, wenn sie ganz betroffen guckt, wenn ich AUTSCH rufe. Dann schaltet sie sofort um und wird vorsichtig … für eine halbe Minute …  😀

Wir leben nun schon ein halbes Jahr mit dem akitanischen Ausbund unter einem Dach. Irre, wie die Zeit vergeht. Von Anbeginn z.B. war das Quietscheschweinchen aus Gummi eines ihrer Lieblingsspielzeuge. Seit drei Tagen quietscht es nicht mehr. Sie biss zu viele Löcher hinein. Dafür aber macht ihr Schaf noch Geräusche, welches sie nun mit ihren gnadenlosen Beissern bevorzugt bearbeitet.

Plötzlich hält sie inne, sitzt und sinniert einen kurzen Augenblick vor sich hin und sinkt schließlich müde zu Boden. Das macht sie so überzeugend, dass ich glatt spontanmüde werde und ebenfalls schlafen gehen muss. So schaut es beinahe allabendlich aus.

Gute Nacht! 🙂

 

Wenn die Sonne brennt …

lässt man sich in kühlen Räumen eben lustige Spiele einfallen, z.B. moralische Grundsätze auffrischen mit ayurvedischen Teeanhängseln, setzt die Brille auf und legt eine Märchenstunde ein oder trällert gemeinsam ein schönes Liedchen. 😉

Ist die sommerliche Hitze des Tages weitestgehend abgeklungen,  ignoriert man den herrlichen Blütenduft im Garten und macht sich’s lieber auf dem kühlen Rasen gemütlich.  Hunde sind irgendwie komisch!

Yumi tollt mit Elmo

Am Samstag waren die beiden Raufbolde die einzig anwesenden Hunde in der Freispielgruppe unserer hiesigen Hundeschule. Elmo ist ein 6 1/2 Monate alter Berner Sennen Rüde. Ein schönes Tier! Zum Glück war es nicht so heiss, die Sonne machte dieser Tage Pause.

Ein wirklich hübsches Paar, nicht wahr?