Ich schaffe es nicht

… mal ohne Kamera mit Yumi im Garten zu sein. 😀

Ein Schläfchen bei warmen Temperaturen lässt sich auch an einem Schattenplätzchen im Garten halten, meinte Yumi. Ich sortierte kurzerhand Kissen auf die Gartenschaukel, nahm meinen Becher Kurkumatee mit raus und war fest entschlossen, es mir im Garten ein Weilchen bequem zu machen … Leider aber war mein Zwang, Fotos vom Hunde zu machen, stärker. Die Japanerin ist einfach zu schön!

Schon bald sprang Yumipoo auf und lauschte dem Insektengebrumm drumherum. Im Nachbarhaus bellte ein großer Hund. Grund genug, sich aufmerksam und angespannt aufzurichten, um unser Territorium zu bewachen, ganz ohne jedes Bellen. Sie ist einfach eine Queen! Auch der Brunnen meines Vaters, den er baute, als er noch lebte und sehen konnte, interessierte Yumi erneut, so auch das Vogelhäuschen, in dem sommers wie winters immer etwas Futter für die Vogelwelt ist.

Yumis erster Frühling – was für eine Duftexplosion muss das für sie sein! Entzückend auch, dass die junge Hundedame die bunten Blüten bestaunt. Täglich gesellen sich neue hinzu, die sich aus der Erde rollen, entfalten und ihre zart bunten Köpfe zur Sonne recken.

„Frühling lässt sein blaues Band …“ – da wird mir so tief und innig froh ums Herz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s