Worst case

… im Einkaufszentrum!

Platt unterm Esstisch juchheee
Platt unterm Esstisch juchheee

Stieg Yumi noch gestern relativ neugierig über die neue Hunderampe ins Auto, so bockte sie heute beinahe komplett. Gern hätte ich mit ihr noch einige Male in Ruhe geübt, bevor wir erneut eine Tour mit ihr fahren, aber wir mussten noch einige Dinge für das Osterfest besorgen  und Martin brauchte eine neue Jacke. So musste Yumi halt etwas umarmt und dabei eher über die Rampe ins Auto gezogen werden. Und müssen ist bei Akitas ja nicht so beliebt … Aussteigen durfte sie dann mithilfe von Martins Armkraft. Die Leiter blieb im Auto.

Im Einkaufszentrum lief sie zunächst ganz okay mit, aber schnell wurde es ihr zuviel mit dem Ergebnis, dass sie direkt vor einem offenen Café etwas ziemlich Stinkendes fallen ließ … Oh-man, peinlich für sie und uns! Eine Verkäuferin reichte uns aus ihrem Laden ein paar Papiertücher. Martin hatte zum Glück Kotbeutel dabei. An der nächsten Ecke vor einem Fahrstuhl wurde dann munter gepinkelt … 😀 Na-toll! Deutlicher konnte Yumelchen uns nicht klar machen, dass der kleine Einkaufsbummel besser beendet werden sollte. Dabei waren wir vor unserem Ausflug alle „Geschäftchen“ mit ihr erledigen.

Arme Wauzeline – das geschah sicher aus lauter Stress. Zwischendrin zitterte sie sogar.

Ein nächster Besuch im Einkaufszentrum wird wieder eher ganz kurz gehalten wie beim ersten Mal, damit Yumi nicht einem so hohen Stresspegel ausgesetzt ist.  Und mit der Autorampe üben wir nun jeden Tag – am besten sogar mit Leberwurst!

... Stunden später ...
… Stunden später …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s