Aus unserem Alltag

Ich steigere die Zeiten allmählich, in denen Yumi allein im Hause bleibt. Heute Morgen z.B. war ich Brötchen kaufen. Wir sind mit speziell  diesem Training eher spät dran gemessen an dem, was die Bücher empfehlen, aber das Urvertrauen scheint so gut in Yumi angelegt, dass ich die Zeiten ganz homogen verlängern kann.

Kaum verabschiedete ich am Abend meine letzte Klientin, kam Yumi auch schon angerannt und forderte mich zum Spielen auf. Sie reicht mir mit den Pfoten schon bis ans Kinn. Eigentlich soll sie mich nicht anspringen – aber – ach … was man nicht alles nicht soll …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s