Bericht aus dem Kochtopf

Unser Alltag bekommt allmählich Struktur, während letztere an meinen Schuhsohlen langsam abbaut. Welpenmaus löst sich naturgemäß noch häufiger, weshalb ich relativ oft meine Stiefel bemühen muss, um mit Yumi kleine Runden zu laufen. Heute trug ich ein erstes mal keine Mütze, da die Temperaturen recht milde waren.

Ins Gärtchen pinkelt Yumi ungern, was entwicklungsmäßig ja schließlich nichts Unnormales ist. Ich pinkele ja auch nicht auf unsere Matte im Eingangsbereich.

Die Schlafenszeiten der Akitanerin verkürzen sich merklich, so dass sie mehr Beschäftigung einfordert, und wenn es die ist, mir in der Küche beim Kochen permanent im Weg zu liegen – allerdings äußerst süß im Weg zu liegen. Ich musste sie natürlich wieder mal fotografieren, weshalb die Bratkartoffeln für mein Omelett ein wenig dunkler brieten als ursprünglich geplant … Ich hatte einen derart großen Hunger, dass ich den schon mehr oder weniger als Schmerz empfand. Das kommt davon, wenn man als junge Mutter den ganzen Tag auf den Beinen ist. Wenn das Hundekindchen dann mal pennt, wollen schließlich noch Dinge im Haushalt erledigt und die wegen Yumi alle in den Abend verlegten Behandlungen in meiner Praxis vorbereitet werden. Während ich arbeite, babysittet mein Mann Martin, der am späten Nachmittag wieder Daheim ist.  In manchen ruhigen Momenten am Tage schnapp‘ ich mir zum immer wieder mal Nachlesen das eine oder andere inspirierende Hundebuch von Ulli Reichmann.

Auf jeden Fall ging es mir nach dem Verzehr des Omeletts und dem frischen Möhren-Kräutersalat deutlich besser. Mein Hirn empfing wieder Signale. Ich schnappte mir mein Laptop, bearbeitete Yumis Fotos und schrieb diesen Text für die Welt. Yumi schlief unterdes nach ihrer zweiten Mahlzeit und einem kleinen Gang durch die Natur auf ihrem Lieblingsplatz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s